Menu

Heiß auf Revanche

Die Frage der Woche ist klar: Kann endlich gespielt werden? Lässt der Regen zur  Wochenmitte das für Sonntag um 14 Uhr angesetzte Spiel gegen Eintracht Norderstedt zu? Wenn die Platzkommission grünes Licht für das nasse Grün im Friedrich-Ebert-Stadion geben sollte, erfahren Sie es hier zuerst.

 

Trainer Mario Block und seine Domstadtelf brennen natürlich darauf, dass es endlich losgeht und das Team in einen vernünftigen Rhythmus für die eng getaktete Rückrunde kommt. Besonders heiß ist man auf Norderstedt auch deshalb, weil das Hinspiel im September mit 0:3 ziemlich glatt verloren wurde. Mit der Revanche allerdings wird es so leicht auch nicht. Norderstedt hat seit Wochen einen Lauf und gewann zuletzt sechs Spiele am Stück, inklusive Pokal. Die Garstedter sind so etwas wie der Tabellenführer der Rückrunde. Die Mannschaft von Trainer Dirk Heyne (früher Borussia Mönchengladbach, DDR-Nationalmannschaft) verfügt über einige sehr robuste Spieler, hat einen ausgeglichenen 26-Spieler-Kader und ist im Sturm mit Jan Lüneburg und Felix Drinkuth (jeweils 6 Tore) überdurchschnittlich gut besetzt.

 

Aber unsere Domstadtelf muss sich nicht verstecken. Die zuletzt gezeigten Leistungen in den Testspielen waren überzeugend. Außer Dominik Franke, Benny Plaschke und Omar Fahmy hat Coach Block alle Jungs an Bord – und wenn es nicht weiter Bindfäden regnet, kann Regionalliga-Fußball 2017 am Sonntag um 14 Uhr endlich losgehen. Der Himmel wird’s richten….