90 Minuten hellwach: VfV 06 will Scharte auswetzen

90 Minuten hellwach: VfV 06 will Scharte auswetzen

Regionalliga-Team 07.04.2022

Gegner Teutonia Ottensen peilt Höheres an - und sucht neuen Chefcoach!

Auf nach Hamburg, auf ins ehrwürdige Stadion Hoheluft am Lokstedter Steindamm. Dort bei Victoria Hamburg trägt Teutonia 05 Ottensen seine Spiele in der Regionalliga Nord aus. Wenn es nach dem Willen der Klubverantwortlichen geht, nicht mehr allzu lange, denn die Hanseaten planen Größeres. Ottensen peilt die 3. Bundesliga an - in der kommenden Saison will man in jedem Fall angreifen. Dieses Ziel hatte man intern bereits schon in dieser Saison ausgerufen, bei 11 Punkten Rückstand auf den VfB Oldenburg sollte dies aber eher mittlerweile unrealistisch sein.

Da sind wir in Hildesheim etwas genügsamer, eine Positionsverbesserung in der Meisterschaftsrunde bleibt weiterhin das erklärte Saisonziel. Dafür brauchts allerdings bessere Momente als zuletzt gegen Mitfavorit Weiche Flensburg, als die Domstadtelf in Halbzeit 2 arg gerupft wurde. Chefcoach Markus Unger hat das Spiel mit seinen Jungs aufgearbeitet, insbesondere das Defensivverhalten in den Mittelpunkt der Matchanalyse gestellt. Personell fehlt weiter Ersatzkapitän Yannik Schulze, der eigentliche Leader Dominik Franke steigt nach seiner Langzeitverletzung jetzt wieder ins Mannschaftstraining ein. Wenn alles passt, kann er zum Ende der Saison noch auf Einsatzzeiten hoffen.

Anpfiff ist am Sonntag um 14 Uhr, dann will der VfV 06 hellwach sein und  90 Minuten später mit etwas Zählbarem die Heimreise antreten. Erklärtes Ziel: Die Scharte vom Flensburg-Spiel auswetzen. In bisher 5 von 6 Halbzeiten in der Meisterschafstrunde hat man gezeigt, mit den besten Teams im Norden gut mithalten zu können, zwei weitere konzentrierte und leidenschaftliche Spielhälften sind allerdings notwendig, wenn es jetzt mit dem ersten Dreier etwas werden sollte.  Am Engagement sollte es in der gegenwärtigen Situation auch nicht mangeln, für viele Akteure geht es in diesen Tagen und Wochen schließlich auch um die Verlängerung ihres Vertrages für die kommende Spielzeit.

Die neue Saison wird derzeit von Markus Unger gemeinsam mit der Vereinsführung mit Hochdruck geplant, sein Ottenser Trainerkollege Dietmar Hirsch muss sich diese Gedanken nicht mehr machen. Nach einem Jahr muss er am Saisonende gehen, wie auch sein Vorgänger Achim Hollerieth nur neun Monate blieb. Einen Nachfolger will Ottensen zeitnah vorstellen.

FC Teutonia 05 Ottensen

1 : 0

VfV 06 Hildesheim

Sonntag, 10. April 2022 · 14:00 Uhr

RL Nord Meisterrunde · 05. Spieltag

Cookie-Hinweis

Diese Website verwendet Cookies gemäß unserer Datenschutzerklärung, um Ihr Nutzererlebnis zu verbessern. Weitere Details zur Nutzung und Deaktivierung von Cookies erfahren Sie hier.

Einverstanden

Cookie-Informationen

Diese Internetseite verwendet Cookies, um die Nutzererfahrung zu verbessern und den Benutzern bestimmte Dienste und Funktionen bereitzustellen. Es werden keine der so gesammelten Daten genutzt, um Sie zu identifizieren oder zu kontaktieren.

Cookies sind kleine Dateien, die lokal auf Ihrem Computer gespeichert werden. Diese Dateien können keinen Schaden an Ihrem Computer anrichten.

Besuchen Sie die Internetseite des Bundesbeauftragten für den Datenschutz und die Informationsfreiheit, um mehr über Cookies und lokalen Speicher zu erfahren.

Wenn Sie keine Cookies durch diese Website speichern lassen möchten, können Sie dies direkt in Ihrem Browser einstellen. Wie dies für Ihren Brwoser funktioniert, erfahren Sie bei Klick auf den jeweiligen, nachfolgenden Button.