Sonntag in Bremen: Das Ding einfach mal reinmachen

Sonntag in Bremen: Das Ding einfach mal reinmachen

Regionalliga-Team 22.10.2020

Domstadtelf gastiert bei FC Oberneuland - Sieg käme zur rechten Zeit!

Ist der Kopf wieder frei? Hat sich der Ärger über die bittere Heimschlappe gelegt? Am Sonntag ab 15 hat der VfV 06 Hildesheim die Gelegenheit, die 90 Minuten gegen den HSC Hannover vergessen zu machen. In Bremen trifft die Domstadtelf auf den Mitaufsteiger und Tabellennachbarn FC Oberneuland. Da will man alles daran setzen, um den dritten Saisonsieg in der Regionalliga Nord zu landen und sich in der Tabelle zumindest vor die Bremer schieben zu können.

Das Spiel findet unter strengsten hygienischen Auflagen statt. Lediglich 100 Personen dürfen in der Marco-Mock-Arena anwesend sein. Der Bremer Fußballverband hat aufgrund der pandemischen Entwicklung in der Hansestadt eine generelle Spielabsage auf Verbandsebene verfügt - dies betrifft zunächst noch nicht die Regionalliga.

Es waren die Kernkompetenzen, über die in dieser Woche viel gesprochen wurde. Chefcoach Benjamin Duda äußerte nach dem HSC-Spiel, dass es daran derzeit ein wenig mangele im Spiel seiner Jungs. Vorn werde aus den Torchancen, die sich in schöner Regelmäßigkeit bieten, zu wenig gemacht - in der Abwehr führen individuelle Nachlässigkeiten zu Gegentreffern. Die guten spielerischen Akzente, die der VfV 06 als Aufsteiger in nahezu allen Partien bisher bot, würden deshalb nicht ausreichend belohnt. Personell kann Benjamin Duda in Bremen wieder auf Hamudi Baghdadi zurückgreifen, Benni Plaschke hingegen fällt noch etwas länger aus.

Das Rezept ist eigentlich ziemlich simpel. Anknüpfen an die guten Darbietungen zum Beispiel in Jeddeloh oder auch in den ersten 45 Minuten gegen den HSC - in beiden Fällen ließ man den Gegner kaum Luft zum Atmen - und dann das Ding einfach mal reinmachen.

Welche Antworten der FC Oberneuland dann parat hat, wird man sehen. Mit bisher drei Siegen sind die Bremer zwar überraschend gut gestartet - zuletzt waren sie beim 1:4 gegen Werder Bremen II und 0:3 gegen SW Rehden allerdings auch chancenlos.

Ein Sieg in Bremen käme für Franke und Co. genau zur rechten Zeit: Zum einen hätte sich der HSC-Kater verflüchtigt, danach warten immerhin binnen 10 Tagen gleich drei Heimspiele auf den VfV 06: Zunächst im Pokal erneut gegen den HSC Hannover und dann in Liga 4 gegen den VfB Oldenburg und SSV Jeddeloh. Da wäre ein Dreier am Sonntag beste Werbung in eigener Sache.

 

 

FC Oberneuland

0 : 1

VfV 06 Hildesheim

Sonntag, 25. Oktober 2020 · 15:00 Uhr

Regionalliga Nord Gr. Süd · 10. Spieltag

Cookie-Hinweis

Diese Website verwendet Cookies gemäß unserer Datenschutzerklärung, um Ihr Nutzererlebnis zu verbessern. Weitere Details zur Nutzung und Deaktivierung von Cookies erfahren Sie hier.

Einverstanden

Cookie-Informationen

Diese Internetseite verwendet Cookies, um die Nutzererfahrung zu verbessern und den Benutzern bestimmte Dienste und Funktionen bereitzustellen. Es werden keine der so gesammelten Daten genutzt, um Sie zu identifizieren oder zu kontaktieren.

Cookies sind kleine Dateien, die lokal auf Ihrem Computer gespeichert werden. Diese Dateien können keinen Schaden an Ihrem Computer anrichten.

Besuchen Sie die Internetseite des Bundesbeauftragten für den Datenschutz und die Informationsfreiheit, um mehr über Cookies und lokalen Speicher zu erfahren.

Wenn Sie keine Cookies durch diese Website speichern lassen möchten, können Sie dies direkt in Ihrem Browser einstellen. Wie dies für Ihren Brwoser funktioniert, erfahren Sie bei Klick auf den jeweiligen, nachfolgenden Button.