Alles Kopfsache: VfV 06 ist für Northeim gewarnt!

Alles Kopfsache: VfV 06 ist für Northeim gewarnt!

Regionalliga-Team 26.09.2019

Duda-Jungs wollen den Auswärts-Hattrick - Northeim ist angeschlagen, daher sehr gefährlich!

Gelingt jetzt auch der Auswärts-Hattrick? Nach den zwei Auswärtssiegen in Achim-Uphusen (2:0) und bei Kickers Emden (2:1) will der VfV 06 am Samstagnachmittag ab 16.30 Uhr auch bei Eintracht Northeim punkten und seine gute Ausgangsposition an der Spitze der Oberliga Niedersachsen behaupten.

Doch Vorsicht: Tabellenführer gegen Schlusslicht klingt zwar oberflächlich betrachtet nach einem klaren Vorteil für die Domstadtelf, aber Northeim ist niemals ein typischer Rückstrahler. Noch vor 4 Monaten war fast die gleiche Mannschaft Vizemeister der Liga 5 mit der besten Tordifferenz aller Teams und nur zwei Punkten Rückstand auf Aufsteiger HSC Hannover. Northeim qualifizierte sich für die Relegation, scheiterte dort aber an Lüneburger SK.

Vielleicht knabbern die Northeimer noch an dieser vergebenen Aufstiegschance, vielleicht ist es auch das Verletzungspech, dass zu diesem schlechten Saisonstart führte. Spätestens nach der Niederlage in Tündern muss das Team von Trainer Simon Schneegans aufpassen, nicht noch tiefer in eine Krise zu rutschen. Seit 6 Spielen ist Northeim nunmehr sieglos, das Team steht also unter enormen Erfolgszwang.  Also darf sich der VfV 06 auf einen hoch engagierten Gegner einstellen, der jetzt die Wende herbeiführen will. Bei Northeim ist mit Melvin Zimmermann einer der besten Offensivspieler der Liga aus den letzten Jahren nach langer Verletzungspause wieder dabei. Ausfallen wird allerdings uner ehemaliger Domstadtspieler Cetin Erbek, der sich gegen Tündern einen Muskelfaserriss zuzog. Carim Blötz sitzt eine Rotsperre ab.

VfV 06-Chefcoach Benjamin Duda hat alle Spieler wieder an Bord, ob "Hamoudi" Baghdadi schon wieder spielen kann, entscheiden die letzten Trainingseindrücke bis Samstag. Beim 1:0-Testspielsieg in Volkersheim am Mittwoch fehlte Baghdadi ebenso wie Adem Avci, der seinen Geburtstag feiern durfte. Es wird insbesondere eine Kopfsache sein, den momentanen Tabellenplatz der Northeimer und den 4:0-Pokalsieg von Ende Juli an gleicher Stelle auszublenden und sich auf eine hammerharte Auseinandersetzung mit einem immer noch sehr starken Oberligateam einzustellen.

Gelingt dies, kann es was werden mit dem Auswärts-Hattrick. Er wäre zugleich allerbeste Werbung für den danach wartenden Doppelauftritt im FES. Innerhalb von 4 Tagen geht es zunächst am Donnerstag im Pokalviertelfinale gegen Eintracht Celle und danach am Sonntag im Spitzenduell der Liga gegen den SC Heeslingen.

Gespielt wird in Northeim im Gustav-Wegner-Stadion, direkt am Rhumekanal. VfV-06-Anhänger werden sich im Gästeblock auf der Gegengerade treffen.

 

FC Eintracht

1 : 2

VfV 06 Hildesheim

Samstag, 28. September 2019 · 16:30 Uhr

Oberliga Niedersachsen · 09. Spieltag

Zuschauer: 365

Cookie-Hinweis

Diese Website verwendet Cookies gemäß unserer Datenschutzerklärung, um Ihr Nutzererlebnis zu verbessern. Weitere Details zur Nutzung und Deaktivierung von Cookies erfahren Sie hier.

Einverstanden

Cookie-Informationen

Diese Internetseite verwendet Cookies, um die Nutzererfahrung zu verbessern und den Benutzern bestimmte Dienste und Funktionen bereitzustellen. Es werden keine der so gesammelten Daten genutzt, um Sie zu identifizieren oder zu kontaktieren.

Cookies sind kleine Dateien, die lokal auf Ihrem Computer gespeichert werden. Diese Dateien können keinen Schaden an Ihrem Computer anrichten.

Besuchen Sie die Internetseite des Bundesbeauftragten für den Datenschutz und die Informationsfreiheit, um mehr über Cookies und lokalen Speicher zu erfahren.

Wenn Sie keine Cookies durch diese Website speichern lassen möchten, können Sie dies direkt in Ihrem Browser einstellen. Wie dies für Ihren Brwoser funktioniert, erfahren Sie bei Klick auf den jeweiligen, nachfolgenden Button.