1:1 in Wunstorf: Schiri arg in der Kritik !!!

1:1 in Wunstorf: Schiri arg in der Kritik !!!

Regionalliga-Team 17.11.2018

VfV 06 ärgert sich über Entscheidungen des Referees - bietet aber auch zu wenig für einen Sieg an !

1:1 in Wunstorf. Besser als im Pokalspiel, aber immer immer noch zu wenig für die Oberligaspitze. Der VfV 06 holte einen Punkt am Steinhuder Meer, haderte sehr lange und lautstark  mit dem Schiedsrichter - aber bot letztendlich auch zu wenig, um mit einem Dreier noch einmal auf Tuchfühlung zur Tabellenspitze gehen zu können.

Am Ende durften Trainer Thomas Siegel und seinen Jungs sogar noch zufrieden sein, denn Wunstorf war zum Schluss spielbestimmend, und wären nicht zweimal Nils Zumbeel und einmal das Toraluminium im Weg gewesen, Wunstorf wäre als Sieger vom Platz gegangen.

Halbzeit 1 war völlig okay. Die Mannschaft war präsent, hatte Zug nach vorn und auch Erfolg. Nach feiner Vorabeit von Jane Zlatkov erzielte Adbulmalik Abdul den bis dahin verdienten Führungstreffer. Malik  ist in 1:1-Situationen vor dem Tor einfach cool, clever und daher auch extrem erfolgreich. Seinen anschließenden Salto macht so schnell auch niemand nach. Aber anstatt kraftvoll nachzulegen, verblasste das Spiel des VfV 06 zusehends. Weitere Torchancen in Halbzeit 1 gleich Null.

Nach dem Wechsel bauten wir leider noch weiter ab. Der Gegner übernahm die Spielkontrolle und Spieldominanz - und mit dem Nachlassen der Spielkultur bei uns - häuften sich leider auch die teilweise nur schwer nachvollziehbaren Entscheidungen der Referees.

Zwei sehr zweifelhafte Pfiffe waren dann letztendlich auch spielentschiedend. Zum einen soll Emir Hadzic einen Handelfmeter verursacht haben - obwohl niemand klar sagen und erkennen konnte, ob es überhaupt Hand und darüber hinaus auch im Strafraum war. Ebenso fragwürdig die Gelb-Rote Karte für Abdulmalik Abdul. Alle aber, auch alle, rund um den Platz schüttelten darüber den Kopf, selbst die fairen Spieler des Gegners trösteten den tieftraurigen Abdulmalik. Dieser Platzverweis erschien allen als eine absolute Farce.

In Überzahl drängte nun Wunstorf auf den Siegtreffer und insbesondere ihr eingewechselter Stürmer Boateng machte Dampf ohne Ende. Nur mit viel Glück rettete sich der VfV 06 am Schluss in das Remis.

Dank an die vielen Hildesheimer Fans, die ihrer Domstadtelf auch ans Steinhuder Meer gefolgt sind. Nächsten Sonntag geht es nach Heeslingen, danach kommt Delmenhorst - und erst dann gehts in die Winterpause. Bis dahin sollten noch ein paar Pünktchen her.

 

Heeslinger SC

2 : 0

VfV 06 Hildesheim

Sonntag, 25. November 2018 · 14:00 Uhr

Oberliga Niedersachsen · 16. Spieltag

Cookie-Hinweis

Diese Website verwendet Cookies gemäß unserer Datenschutzerklärung, um Ihr Nutzererlebnis zu verbessern. Weitere Details zur Nutzung und Deaktivierung von Cookies erfahren Sie hier.

Einverstanden

Cookie-Informationen

Diese Internetseite verwendet Cookies, um die Nutzererfahrung zu verbessern und den Benutzern bestimmte Dienste und Funktionen bereitzustellen. Es werden keine der so gesammelten Daten genutzt, um Sie zu identifizieren oder zu kontaktieren.

Cookies sind kleine Dateien, die lokal auf Ihrem Computer gespeichert werden. Diese Dateien können keinen Schaden an Ihrem Computer anrichten.

Besuchen Sie die Internetseite des Bundesbeauftragten für den Datenschutz und die Informationsfreiheit, um mehr über Cookies und lokalen Speicher zu erfahren.

Wenn Sie keine Cookies durch diese Website speichern lassen möchten, können Sie dies direkt in Ihrem Browser einstellen. Wie dies für Ihren Brwoser funktioniert, erfahren Sie bei Klick auf den jeweiligen, nachfolgenden Button.