Einsatz & Wille - Göttel & Brandt: 1:0 in Havelse!

Einsatz & Wille - Göttel & Brandt: 1:0 in Havelse!

Regionalliga-Team 27.08.2022

Dritter Auswärtssieg am Stück - Und wieder steht die Null - Platz 2!!!!

Kämpferisch gaaaanz stark, Domstadtjungs!!!!

Ein dreckiger Sieg, aber das sind oftmals die schönsten.

In einem echt brisanten Regionsderby beim letztjährigen Drittligisten TSV Havelse schaffte der VfV 06 auch im sechsten Spiel der Saison ungeschlagen zu bleiben. Mit einem hart umkämpften und emotional geführten 1:0-Auswärtssieg festigten die Unger-Jungs ihren aktuellen zweiten Tabellenplatz in Liga 4 Nord. Moritz Göttel mit seinem 6. Saisontreffer machte am Ende den Unterschied.

520 Zuschauer - davon die Hälfte aus Hildesheim - erlebten einen erwartet starken Gastgeber. Havelse machte Druck über nahezu die gesamte Spielzeit, aber die Abwehr des VfV 06 bewies einmal mehr ihre aktuelle Klasse. Niklas Rauch, Kevin Kalinowski, Emre Aytun und Jannis Pläschke bauten ein schwer überwindbares Bollwerk auf - und am Ende wurde Keeper Antonio Brandt seinem Ruf gerecht, einer der besten Torhüter der Liga zu sein. Sein Glanzstück: Ein gehaltener Strafstoß des Havelse-Goalgetters Yannik Jäschke Mitte der zweiten Halbzeit.  Am Ende stand nach 90 aufregenden Minuten die Null. Es war das dritte Spiel in der noch jungen Saison ohne Gegentor.

Es ging hoch her im Wilhelm-Langrehr-Stadion in Garbsen. Nach dem fulminanten Treffer zum 1:0 durch "Mo" Göttel in der 10. Minute - ein schöner, satter Strich aus 18 Meter - wehrte sich der ambitionierte Ex-Drittligist mit viel Engagement und einem steten Zug nach vorn.

Nickelige Zweikämpfe führten zu einer Flut an gelben Karten, mehrheitlich für unsere Jungs. Denen merkte man in der Körpersprache aber den unbändigen Willen zum Sieg an. Was gut war. Der VfV 06 blieb mit seinen drei Spitzen immer wieder für einen gefährlichen Konter gut. Am Ende fehlte es aber an der letzten Konsequenz für einen vorzeitigen Lucky Punch.

Ebenso wenig schaffte Havelse aber den Ausgleich - auch nicht mit einem Mann mehr an Bord. Ausgerechnet Defensiv-Säule Kevin Kalinowski musste nach einer - aus Sicht der Beteiligten allerdings diskussionswürdigen - gelb-roten Karte das Spielfeld verlassen. Der vorher eingewechselte Moritz Dittmann vertrat ihn jedoch ausgezeichnet neben Niklas Rauch im Abwehrzentrum.

Die letzten 20 Minuten waren ein reines Nervenspiel - für Spieler, Bank und Zuschauer. Echt Klasse die Körpersprache der Domstadtelf in dieser überaus hektischen Phase. Dieser Funke sprang auch auf die vielen treuen Hildesheimer Fans über, die am Ende gemeinsam mit Spielern und Betreuern etwas Historisches feiern durften.

Zum ersten Mal gewann der VfV 06 in der Regionalliga Nord drei Auswärtsspiele nacheinander - und bereits zum dritten Mal in bisher sechs Spielen stand darüber hinaus die Null!!

Bereits Mittwoch geht es weiter: Dann empfangen wir als Tabellenzweiter den aktuellen Vierten SSV Jeddeloh, der ähnlich wie die Domstadtelf überraschend stark in die Saison gestartet ist. Ein weiteres Spitzenspiel ab 18 Uhr im Friedrich-Ebert-Stadion. Grund genug, sich diesen Termin ganz fest schon mal vorzumerken.

WIR ZÄHLEN AUF EUCH. ES LOHNT SICH!!!

 

Foto: Moritz Göttel ist weiterhin bester Schütze in der Regionalliga Nord. Mit einem fulminaten Schuss aus 18 Meter entschied er frühzeitig das Regionsderby in Havelse.

 

 

 

TSV Havelse

0 : 1

VfV 06 Hildesheim

Samstag, 27. August 2022 · 14:00 Uhr

Regionalliga Nord · 06. Spieltag

Cookie-Hinweis

Diese Website verwendet Cookies gemäß unserer Datenschutzerklärung, um Ihr Nutzererlebnis zu verbessern. Weitere Details zur Nutzung und Deaktivierung von Cookies erfahren Sie hier.

Einverstanden

Cookie-Informationen

Diese Internetseite verwendet Cookies, um die Nutzererfahrung zu verbessern und den Benutzern bestimmte Dienste und Funktionen bereitzustellen. Es werden keine der so gesammelten Daten genutzt, um Sie zu identifizieren oder zu kontaktieren.

Cookies sind kleine Dateien, die lokal auf Ihrem Computer gespeichert werden. Diese Dateien können keinen Schaden an Ihrem Computer anrichten.

Besuchen Sie die Internetseite des Bundesbeauftragten für den Datenschutz und die Informationsfreiheit, um mehr über Cookies und lokalen Speicher zu erfahren.

Wenn Sie keine Cookies durch diese Website speichern lassen möchten, können Sie dies direkt in Ihrem Browser einstellen. Wie dies für Ihren Brwoser funktioniert, erfahren Sie bei Klick auf den jeweiligen, nachfolgenden Button.