Munteres Sommertreiben im FES: 3:3 zum Abschluss!

Munteres Sommertreiben im FES: 3:3 zum Abschluss!

Regionalliga-Team 26.05.2022

Sonntag, El Saleh und Drawz treffen für die Domstadtelf - 7 Spieler u. Caro Ostermeyer verabschiedet

Aus, vorbei, die Regionalliga-Saison 21/22 ist für den VfV 06 Hildesheim Geschichte. Vor 350 Zuschauern trennte sich die Domstadtelf am Mittwochabend mit 3:3 vom Hamburger Ligarivalen und Landespokalsieger Teutonia Ottensen. Im 5. Heimspiel der Meisterrunde erreichten die Unger-Jungs damit drei Remis bei zwei Niederlagen.. Auswärts ging man leer aus.

Es war ein munteres Spiel, was sich da im Friedrich-Ebert-Stadion entwickelte. Munter deshalb, weil beide Teams darum bemüht waren, den Ball laufen zu lassen, Kombinationen zu kreieren und weitestgehend auf harte, bissige Attacken verzichteten. Anfangs übertrieb der Gastgeber allerdings eine eher gefällige Spielweise und so kam es bereits nach 20 Minuten zu einer 2:0-Führung für die Hamburger.

Zunächst netzte Marcel Andrijanic ein, sein Schuss wurde noch unhaltbar für Toni Brandt im Hildesheimer Tor abgefälscht. Sträflich frei stand dann wenige Minuten später Miguel Fernandes und nach diesem Fehlstart musste man auf Hildesheimer Seite schon wieder Böses ahnen.

Dann aber machte Hildesheim plötzlich gewaltig Druck und kam binnen 5 Minuten durch Thomas Sonntag und Hady El Saleh zum Ausgleich und hatte bis zum Pausenpfiff auch die höheren Spielanteile. Aber wie so oft in der Meisterrunde kam man zu schläfrig aus der Kabine, musste in der 47. Minute einen erneuten Rückstand durch Georg Kelbel hinnehmen und rannte danach lange Zeit vergeblich dem Ausgleich hinterher.

In der 77. Minute aber war es Marco Drawz, der mit einem satten Schuss von der Strafraumgrenze das 3:3 erzielte. Am Ende ein leistungsgerechtes Unentschieden zweier Mannschaften, denen man anmerkte, irgendwo froh darüber zu sein, dass diese Saison beendet ist.

Der VfV 06 verabschiedete vor dem Spiel Aziz Kiy, Pascal Geerts, Alexander Shehada, Phillip Wölfing, Abdulmalik Abdul und Nikita Marusenko, die in der kommenden Saison neue sportliche Herausforderungen wahrnehmen werden. Sonderapplaus erhielt Caro Ostermeyer, die nach mehr als fünfjähriger Tätigkeit als Physiotherapeutin ihren unermüdlichen Einsatz für die Domstadtelf beendet.

Im Anschluss an das Spiel feierte die Mannschaft noch ihren internen Saisonabschied. Trainingsbeginn ist am 22. Juni. In den kommenden Tagen werden die Verträge mit einigen weiteren Spielern verlängert. Die Kaderplanung für die neue Saison wird bis Mitte Juni weitestgehend beendet sein.

VfV 06 Hildesheim

3 : 3

FC Teutonia 05 Ottensen

Mittwoch, 25. Mai 2022 · 19:00 Uhr

RL Nord Meisterrunde · 10. Spieltag

Cookie-Hinweis

Diese Website verwendet Cookies gemäß unserer Datenschutzerklärung, um Ihr Nutzererlebnis zu verbessern. Weitere Details zur Nutzung und Deaktivierung von Cookies erfahren Sie hier.

Einverstanden

Cookie-Informationen

Diese Internetseite verwendet Cookies, um die Nutzererfahrung zu verbessern und den Benutzern bestimmte Dienste und Funktionen bereitzustellen. Es werden keine der so gesammelten Daten genutzt, um Sie zu identifizieren oder zu kontaktieren.

Cookies sind kleine Dateien, die lokal auf Ihrem Computer gespeichert werden. Diese Dateien können keinen Schaden an Ihrem Computer anrichten.

Besuchen Sie die Internetseite des Bundesbeauftragten für den Datenschutz und die Informationsfreiheit, um mehr über Cookies und lokalen Speicher zu erfahren.

Wenn Sie keine Cookies durch diese Website speichern lassen möchten, können Sie dies direkt in Ihrem Browser einstellen. Wie dies für Ihren Brwoser funktioniert, erfahren Sie bei Klick auf den jeweiligen, nachfolgenden Button.