0:4! Derbe Osterschlappe für die Domstadtelf!

0:4! Derbe Osterschlappe für die Domstadtelf!

Regionalliga-Team 16.04.2022

In Kiel war nichts zu holen - Jungstörche auch in Unterzahl clever und treffsicher

Derbe Osterschlappe für die Domstadtelf. Mit 4:0 wurde der VfV 06 an der Kieler Förde arg gerupft. Die Bundesligarerve von Holstein Kiel war für unsere Elf einfach zu clever und zu ausgebufft. Der Sieg war umso verdienter, als die Jungstörche mehr als eine Stunde in Unterzahl agieren mussten.

Chefcoach Markus Unger begann mit einer neuformierten Defensivreihe. Neben Rückkehrer Dominik Franke standen noch Fatih Ufuk und Nikita Marusenko in der Innenabwehr, daneben agierten Jannis Pläschke und Mohammad Baghdadi auf den Abwegseiten. Nach 45 Minuten war dieses Experiment beendet. Es stand zu diesem Zeitpunkt 0:2 und das gesamte Innen-Trio wurde ausgewechselt. In Halbzeit 2 spielten wir dann mit Pläschke und Emre Aytun im Zentrum, Maik Erdmann und Baghdadi bildeten die Flügel.

Es war eigentlich ein Muster der letzten Begegnungen der Meisterrunde. Wir spielten auch in Kiel zunächst gut und engagiert mit - alles auf Augenhöhe, aber individuelle Fehler führen letztendlich zur gegnerischen Führung und dann fehlt es an Mitteln, das Spiel zu wenden. In der 25. Minute legten die Störche, immerhin souveräner Meister der Qualifikationsgruppe Nord, nach einem Angriff über rechts durch Kasra Ghawilu vor. Nach einem Platzverweis für Michel Stöcker nach Foul an der Strafraumgrenze kam kurze Zeit so etwas wie ein Auffflammen beim VfV 06, aber ein klassischer Konter, cool vollendet durch Niklas Niehoff, brachte bereits vor dem Halbzeitpfiff die ernüchternde Vorentscheidung.

Nach dem Mehrwachwechsel und der Systemänderung wieder ein engagiertes Auftretten der ganz in Rot spielenden Unger-Elf, aber eben  auch nur bis zur Box. Im letzen Viertel waren wir auch heute wieder zu harmlos, um den Gegner in die Bredouille zu bringen. Auch das Einwechseln von Alex Shehada und Hady El Saleh brachte keine Wende, Kiel spielte die Partie clever und abgezockt runter - und zeigte sich  bei seinen wenigen Chancen humorfrei. Niko Koulies erzielte in der 78 Minute das 3:0, das Finale erledigte Eric Babacar Guye, als er nach einem Konter auch noch Toni Brandt ausspielte.

Die 90 Minuten im Kieler Citti-Fußballpark haben gezeigt, das unserer Mannschaft aktuell Einiges fehlt, um mit den besten Liga-4-Nordteams auch tatsächlich mithalten zu können. Die ersten 5 Begegnungen der Meisterrunde sind nun gespielt. Das magere Ergebnis: 1 Punkt und ein Tor. Schon am nächsten Sonntag gegen die Bundesligarerve des Hamburger SV hat die Domstadtelf die Möglichkeit, diese Momentaufnahme aufzupolieren.

Zu allererst aber wünschen wir heute all unseren Fans - ganz besonders den Unentwegten, die auch den Weg nach Kiel nicht gescheut haben - ein frohes und gesundes Osterfest.

Holstein Kiel 2

4 : 0

VfV 06 Hildesheim

Samstag, 16. April 2022 · 13:00 Uhr

RL Nord Meisterrunde · 03. Spieltag

Cookie-Hinweis

Diese Website verwendet Cookies gemäß unserer Datenschutzerklärung, um Ihr Nutzererlebnis zu verbessern. Weitere Details zur Nutzung und Deaktivierung von Cookies erfahren Sie hier.

Einverstanden

Cookie-Informationen

Diese Internetseite verwendet Cookies, um die Nutzererfahrung zu verbessern und den Benutzern bestimmte Dienste und Funktionen bereitzustellen. Es werden keine der so gesammelten Daten genutzt, um Sie zu identifizieren oder zu kontaktieren.

Cookies sind kleine Dateien, die lokal auf Ihrem Computer gespeichert werden. Diese Dateien können keinen Schaden an Ihrem Computer anrichten.

Besuchen Sie die Internetseite des Bundesbeauftragten für den Datenschutz und die Informationsfreiheit, um mehr über Cookies und lokalen Speicher zu erfahren.

Wenn Sie keine Cookies durch diese Website speichern lassen möchten, können Sie dies direkt in Ihrem Browser einstellen. Wie dies für Ihren Brwoser funktioniert, erfahren Sie bei Klick auf den jeweiligen, nachfolgenden Button.