Saustarker VfV 06: 2:1 bei Spitzenreiter Oldenburg

Saustarker VfV 06: 2:1 bei Spitzenreiter Oldenburg

Regionalliga-Team 07.11.2021

Erster Niederlage für Ligaprimus - Schulze und Göttel treffen - Schlüsselspiel nun gegen Rehden

Einfach nur stark Jungs, saustark!!!!

Chapeau zu diesem disziplinierten und rundum gelungenenen Auftritt beim bisher ungeschlagenen Tabellenführer VfB Oldenburg.  Mit einem verdienten 2:1 Auswärtssieg im Marschweg-Stadion wahrte sich die Domstadtelf die Chance, mit einer Qualifikation zur Meisterrunde rechtzeitig den Verbleib in Liga 4 zu sichern.

1150 Zuschauer wollten es nicht so recht wahr haben. Der souveräne Spitzenreiter mit 10 Siegen aus 12 Spielen hatte von Beginn an seine Schwierigkeiten mit einem Hildesheimer Gegner, dem man von Beginn an anmerkte, dass er eines ist: EINE MANNSCHAFT.

Jeder rannte für jeden, Fehler wurden gegenseitig ausgebügelt, das Spielverständnis untereinander funktionierte - ebenso wie die Körpersprache. Es machte Spaß, der Domstadtelf zuzusehen. Der Matchplan,  noch einmal final besprochen bei einem von Förderern initiierten gemeinsamen Frühstück im "Kokenhof" bei Großburgwedel, wurde zu 100 Prozent umgesetzt. 

Und das alles ohne die Standard-Defensive mit Dominik Franke und Niklas Rauch. Die Youngster Fatih Ufuk und Emre Aytun übernahmen ihre Positionen, hatten mit Jannis Pläschke und Hamudi Baghdadi auf den Außenpositionen zuverlässige und erfahrene Nebenleute und von der Mitte an nach vorn, wird der VfV 06 von Spiel zu Spiel besser. Schulze als Leader, Steinwedel als Backup, Zlatkov mit Zug nach vorn- und dort hat es jeder Regionalliga-Abwehr neben Sonntag, Drawz, El Saleh, Shehada oder Abdul seit zwei Wochen auch mit Göttel zu tun. "Mo" ist eine echte Verstärkung für die Unger-Jungs. Er macht die Bälle fest, bindet stets zwei Gegner, versteht sich nicht nur als Vollstrecker, sondern als Teamplayer. Klasse, das ihm auch das vorentscheidende 2:0 in der 71. Minute gelang.

Die Führung besorgte "Schulle " Schulze in der Mitte der 1. Halbzeit, als er mit einem für ihn typischen Drehschuss aus halblinker Position aus etwa 20 Meter traf. Oldenburg hatte einer druckvolle Startphase, kam in den ersten 20 Minuten zu 1, 2 guten Chancen, aber VfV 06 hat mit Antonio Brandt einen der besten Keeper der Liga im Kasten. "Toni" ließ nichts anbrennen.,

Klasse auch, wie unsere Jungs, den zu erwartenden Druck des Tabellenführers stand halten konnten, als dieser nach dem Anschlusstreffer in der 78. Minute noch einmal eine zweite Luft bekam und ordentlich Schlussdampf machte.

Nach 90 + 5 Minuten nur noch Jubel auf Hildesheimer Seite. Oldenburg wird diese 1. Niederlage im 13. Spiel verkraften können - ihre Teilnahme an der Meisterrunde im Frühjahr ist längst gesichert. Der VfV 06 Hildesheim will jetzt genau dort hin. Ein Schlüsselspiel für dieses ambitionierte Ziel ist die Heimpartie am nächsten Sonntag gegen den Tabellennachbarn BSV Rehden.

Deshalb wird man heute zwar noch ein ein wenig den nicht vorhersehbaren Erfolg in Oldenburg genießen, ab Montag aber gilt volle Konzentration auf Rehden. Sonntag ab 14 Uhr fällt im FES eine Vor-Entscheidung im Kampf um Platz 5.

 

Foto: Ausgelassene Freude bei der Domstadtelf nach dem Überraschungscoup beim bisher ungeschlagenen Tabellenführer in Oldenburg.

VfB Oldenburg

1 : 2

VfV 06 Hildesheim

Sonntag, 7. November 2021 · 14:00 Uhr

Regionalliga Nord Gr. Süd · 13. Spieltag

Cookie-Hinweis

Diese Website verwendet Cookies gemäß unserer Datenschutzerklärung, um Ihr Nutzererlebnis zu verbessern. Weitere Details zur Nutzung und Deaktivierung von Cookies erfahren Sie hier.

Einverstanden

Cookie-Informationen

Diese Internetseite verwendet Cookies, um die Nutzererfahrung zu verbessern und den Benutzern bestimmte Dienste und Funktionen bereitzustellen. Es werden keine der so gesammelten Daten genutzt, um Sie zu identifizieren oder zu kontaktieren.

Cookies sind kleine Dateien, die lokal auf Ihrem Computer gespeichert werden. Diese Dateien können keinen Schaden an Ihrem Computer anrichten.

Besuchen Sie die Internetseite des Bundesbeauftragten für den Datenschutz und die Informationsfreiheit, um mehr über Cookies und lokalen Speicher zu erfahren.

Wenn Sie keine Cookies durch diese Website speichern lassen möchten, können Sie dies direkt in Ihrem Browser einstellen. Wie dies für Ihren Brwoser funktioniert, erfahren Sie bei Klick auf den jeweiligen, nachfolgenden Button.