VfV 06 verpennt Auftakt: 0:3-Schlappe in Rehden!

VfV 06 verpennt Auftakt: 0:3-Schlappe in Rehden!

Regionalliga-Team 12.09.2021

Nach 15 Minuten war die Partie gelaufen - Göttel, Pläschke und Zlatkov fehlen

Obwohl das Spiel  mit 15 Minuten Verspätung begann, war der VfV 06 nach Anpfiff immer noch nicht hellwach. Mehr noch: Die Domstadtelf verpennte die ersten 15 Minuten des Spiels geradezu. Da lag man bereits 0:2 in Rückstand, kassierte noch einen Abseitstreffer und ließ zwei weitere Großchancen des Gegners zu. Es war einzig das Verdienst von Keeper Antonio Brandt, dass der Rückstand bis zu diesem Zeitpunkt noch überschaubar war. Die Regionalligapartie beim BSV Rehden aber war gelaufen: Die Elf von Markus Unger mühte sich die verbleibenden 75 Minuten zwar redlich, aber zu mehr als zwei Torchancen durch Marco Drawz und Thomas Sonntag reichte es nicht. Nachdem in der Anfangphase Kamer Krasniqi und Kevin Colemann für Rehden trafen, kamen die ganz in schwarz spielenden Gastgeber Mitte der zweiten Halbzeit durch Michael Seaton noch zu einem dritten Treffer. Angesichts des schlappen Hildesheimer Auftritts in der ersten Viertelstunde auch ein verdienter Sieg des BSV.

Irgendwie war es ein Spiegelbild der Performance zwei Wochen zuvor in Delmenhorst. Auch dort war unsere Elf in der Anfangsphase nicht im Bilde und musste einem schnellen 0:2-Rückstand hinterherlaufen - wie wir wissen vergeblich.

Chefcoach Markus Unger ließ in Rehden in der Abwehr zunächst Niklas Rauch pausieren und gab dem 19-jährigen Vinzenz David einen Starteinsatz. In der Mitte ersetzte Silas Steinwedel den verletzten Jane Zlatkov, vorn agierten Marco Drawz und Thomas Sonntag, später noch Abdulmalik Abdul - insgesamt aber ist das derzeit zu wenig durchschlagskräftig, was der VfV 06 in der Offensive anbietet. Aus dem Spiel heraus schaffte man auch in den letzten drei Spielen keinen Treffer - einzig ein verwandelter Strafstoß von Dominik Franke führte zuletzt zum Torerfolg. Verletzungsbedingt fehlten in Rehden Jannis Pläschke, Jane Zlatkov und Moritz Göttel.

Auf Markus Unger und sein Trainerteam wartet nun diese Woche jede Menge Zusatzarbeit: Zunächst geht es darum, die Jungs mental aufzubauen - damit wurde gleich nach Spielende begonnen. Auch die Fehler der Anfangsphase sind bereits analysiert. Dann wartet der Pokalhit am Mittwoch gegen Eintracht Braunschweig - und schließlich geht es am kommenden Sonntag in die immens wichtige Heimpartie gegen den HSC Hannover.

Foto: Gleich nach dem Spiel wurde das Spiel analysiert. Angesprochen wurde auch die düstere Startphase.

BSV Rehden

3 : 0

VfV 06 Hildesheim

Samstag, 11. September 2021 · 15:00 Uhr

Regionalliga Nord Gr. Süd · 05. Spieltag

Cookie-Hinweis

Diese Website verwendet Cookies gemäß unserer Datenschutzerklärung, um Ihr Nutzererlebnis zu verbessern. Weitere Details zur Nutzung und Deaktivierung von Cookies erfahren Sie hier.

Einverstanden

Cookie-Informationen

Diese Internetseite verwendet Cookies, um die Nutzererfahrung zu verbessern und den Benutzern bestimmte Dienste und Funktionen bereitzustellen. Es werden keine der so gesammelten Daten genutzt, um Sie zu identifizieren oder zu kontaktieren.

Cookies sind kleine Dateien, die lokal auf Ihrem Computer gespeichert werden. Diese Dateien können keinen Schaden an Ihrem Computer anrichten.

Besuchen Sie die Internetseite des Bundesbeauftragten für den Datenschutz und die Informationsfreiheit, um mehr über Cookies und lokalen Speicher zu erfahren.

Wenn Sie keine Cookies durch diese Website speichern lassen möchten, können Sie dies direkt in Ihrem Browser einstellen. Wie dies für Ihren Brwoser funktioniert, erfahren Sie bei Klick auf den jeweiligen, nachfolgenden Button.