Schade 0:2: VfB Oldenburg reifer und abgeklärter!

Schade 0:2: VfB Oldenburg reifer und abgeklärter!

Regionalliga-Team 05.09.2021

Antonio Brand hält Elfmeter - Hady El Saleh vergibt Führung!

Jetzt weiß die Domstadtelf, wo sie steht. Gegen den robusten und reif aufspielenden Ligafavoriten VfB Oldenburg verlor der VfV 06 am Sonntag seine Regionalligapartie vor 1050 Zuschauern im Friedrich-Ebert-Stadion mit 0:2. Ein Spiel, das die Jungs von Chefcoach Marcus Unger weitestgehend offen gestalten konnten, in den entscheidenden Momenten fehlte allerdings die Abgeklärtheit und Zielstrebigkeit. Der Gast aus Oldenburg hatte am Ende zurecht die drei Punkte eingefahren. Glückwunsch an die Blauen.

Wer weiß, wie es ausgegangen wäre, hätte Hady El Saleh bereits in der 3. Minute eine glasklare Chance nach toller Vorarbeit von Marco Drawz nutzen können. Er scheiterte in einer 1:1-Situation vom Elfmeterpunkt aus an Oldenburg-Keeper Palle Boevink.

Danach hatte der Tabellenführer die Partie immer mehr im Griff, in der 12. Minute nutzte Affamefuna Ifeadigo  die erste gute Chance zum Führungstreffer. Oldenburg spielte jetzt mit viel Routine und Übersicht die Halbzeit 1 runter, vom stets bemühten und einsatzfreudigen VfV 06 hatte nur einzig noch Meik Erdmann eine echte Chance. Seine satter Schuss aus 16 Meter und halbrechter Position, landete leider nur am Innenpfosten. Hier fehlten vielleicht zwei Zentimeter zum Ausgleich. Pech!!

Aber in der 45. Minute hätte Oldenburg die Führung zur Halbzeit auch ausbauen können,einen Elfmeter fischte der erneut glänzend aufgelegte Antonio Brand von der Linie. Klasse!!!.

Halbzeit 2 sah den VfV 06 optisch zumeist im Vorwärtsgang, man spürte, dass die Chemie stimmt und der Wille, das Spiel zu drehen, durchaus vorhanden war. Aber irgendwie gelang nichts Zwingendes mehr  im letzten Drittel und Oldenburg lauerte routiniert und immer auf der Höhe auf Konter - und vergab dabei zwei Großchancen ein wenig leichtfertig. Beim VfV 06 nutzte leider auch die Hereinnahme von Abdulmalik Abdul, Silas Steinwedel und Alexander Shehada nichts mehr, das jederzeit unterhaltsame Spiel wollte nicht mehr kippen. Als dann 60 Sekunden vor Abpfiff Oldenburg einen Konter clever durch Adetula bis zum Ende ausspielte, war die 0:2 Heimniederlage besiegelt.

Kein Beinbruch, aber doch ein Hinweis darauf, dass die in weiten Teilen junge Domstadtelf weiter reifen muss. Nächster Gegner am kommenden Samstag in einem schwierigen Auswärtsspiel ist BSV Rehden.

Foto: Oldenburg-Keeper Palle Boevink klärt vor VfV06-Kapitän "Dome" Franke. 1050 Zuschauier verfolgten die stets unterhaltsame Regionalligapartie. Foto: Peisker

VfV 06 Hildesheim

0 : 2

VfB Oldenburg

Sonntag, 5. September 2021 · 15:00 Uhr

Regionalliga Nord Gr. Süd · 04. Spieltag

Cookie-Hinweis

Diese Website verwendet Cookies gemäß unserer Datenschutzerklärung, um Ihr Nutzererlebnis zu verbessern. Weitere Details zur Nutzung und Deaktivierung von Cookies erfahren Sie hier.

Einverstanden

Cookie-Informationen

Diese Internetseite verwendet Cookies, um die Nutzererfahrung zu verbessern und den Benutzern bestimmte Dienste und Funktionen bereitzustellen. Es werden keine der so gesammelten Daten genutzt, um Sie zu identifizieren oder zu kontaktieren.

Cookies sind kleine Dateien, die lokal auf Ihrem Computer gespeichert werden. Diese Dateien können keinen Schaden an Ihrem Computer anrichten.

Besuchen Sie die Internetseite des Bundesbeauftragten für den Datenschutz und die Informationsfreiheit, um mehr über Cookies und lokalen Speicher zu erfahren.

Wenn Sie keine Cookies durch diese Website speichern lassen möchten, können Sie dies direkt in Ihrem Browser einstellen. Wie dies für Ihren Brwoser funktioniert, erfahren Sie bei Klick auf den jeweiligen, nachfolgenden Button.