2: 1 bei LSK: "Man of the match:" Abdulmalik Abdul

2: 1 bei LSK: "Man of the match:" Abdulmalik Abdul

Regionalliga-Team 15.08.2021

Rückkehrer mit Doppelpack - VfV 06 über 90 Minuten drückend überlegen!

Starker Auftakt für unsere Domstadtelf und unseren neuen Cheftrainer Markus Unger. Mit 2:1 gewann der VfV 06 Hildesheim zum Regionalligastart beim Lüneburger SK Hansa und belohnte sich für eine über 90 Minuten sehr engagierte Leistung. "Man of the Match" war Rückkehrer Abdulmalik Abul, der mit einem feinen Doppelpack in der 72. und 76. Minute einen bis dahin extrem unglücklichen Rückstand in einen allemal verdienten Dreier ummünzen konnte. Entsprechend euphorisch danach die Stimmung im Team, auf den Rängen und beim Torschützen selbst, der den knapp 500 Anwesenden im Neetzer Jahnstadion mit einem eingesprungenen Salto rückwärts noch ein optisches Sahnestückchen obendrein servierte.

Markus Unger ließ mit einem 3-5-2- Syxstem agieren, und mit Niklas Rauch, Fatih Ufuk und Emre Aytun in der Abwehrkette erwies sich dieses System als überaus effizient. Die 5-er Mittelfeldreihe davor boten unsere Bollwerke Hady El Saleh, "Dome" Franke, Yannik Schulze, Jane Zlatkov und "Hamudi" Baghdadi auf. Vorn wirbelten Marco Drawz und Thomas Sonntag. Die Folge war 45 Minuten Power-Play - mit vielen Chancen bei drückender Überlegenheit -  aber leider ohne Treffer. Stattdessen springt der Ball bei einem der ganz wenigen Angriffen des LSK im eigenen Strafraum extrem unglücklich an "Schulles" Hand - und der Schiri zeigt auf den Punkt. Das 0:1 zu diesem Zeitpunkt war eigentlich eine Farce. Keeper Antonio Brand bekam bis dahin nur einen einzigen weiteren  Ball aufs Tor.

In Halbzeit 2 dann der entscheidende Wechsel in der 56. Minute. Marcus Unger bringt Alexander Shehada und Abdulmalik Abdiul und innerhalb von 20 Minuten ist das Spiel gedreht. Was spielerisch in der Domstadtelf steckt, unterstrich das 2. Tor.: Steinwedel - Rauch - El Saleh - Abdul - eine Kombination aus einem Fluss mit unhaltbarem Abschluss. Riesenjubel - und die letzte Vierstelstunde wurde abgeklärt und routiniert runtergespielt.

Fazit: Drei wichtige Punkte, eine coole Vorstellung - solide Abwehr, vorne gern noch etwas mehr Effizienz.

Bereits Mitttwoch steht im Pokal beim HSC Hannover die nächste Pflichtaufgabe an.

Einfach so weiter machen. Dann wird das schon ...

 

Foto: Die Mannschaft feiert den Sieg und den Doppeltorschützen Abdulmalik Abdul (vorn).

 

 

Lüneburger SK Hansa

1 : 2

VfV 06 Hildesheim

Sonntag, 15. August 2021 · 15:00 Uhr

Regionalliga Nord Gr. Süd · 01. Spieltag

Cookie-Hinweis

Diese Website verwendet Cookies gemäß unserer Datenschutzerklärung, um Ihr Nutzererlebnis zu verbessern. Weitere Details zur Nutzung und Deaktivierung von Cookies erfahren Sie hier.

Einverstanden

Cookie-Informationen

Diese Internetseite verwendet Cookies, um die Nutzererfahrung zu verbessern und den Benutzern bestimmte Dienste und Funktionen bereitzustellen. Es werden keine der so gesammelten Daten genutzt, um Sie zu identifizieren oder zu kontaktieren.

Cookies sind kleine Dateien, die lokal auf Ihrem Computer gespeichert werden. Diese Dateien können keinen Schaden an Ihrem Computer anrichten.

Besuchen Sie die Internetseite des Bundesbeauftragten für den Datenschutz und die Informationsfreiheit, um mehr über Cookies und lokalen Speicher zu erfahren.

Wenn Sie keine Cookies durch diese Website speichern lassen möchten, können Sie dies direkt in Ihrem Browser einstellen. Wie dies für Ihren Brwoser funktioniert, erfahren Sie bei Klick auf den jeweiligen, nachfolgenden Button.