Ein Riese: Kevin Kalinowski verstärkt VfV06-Abwehr

Ein Riese: Kevin Kalinowski verstärkt VfV06-Abwehr

Regionalliga-Team 23.06.2022

160 Regionalligaspiele - Zuletzt H96 und VfB Oldenburg

Ein Abwehrriese rückt an: Fußball-Regionalligist VfV 06 Hildesheim hat seine Defensive enorm verstärken können. Am Dienstag unterschrieb Kevin Kalinowski einen Vertrag bei der Domstadtelf. Der 28-Jährige Innenverteidiger kommt mit der Erfahrung von 160 Regionalligaspielen in West, Nord und Nordwest. Zuletzt war Kalinowski unter Cheftrainer Christoph Dabrowski Abwehrchef bei der Bundesligareserve in Hannover, davor beim aktuellen Nordmeister und Drittliga-Aufsteiger VfB Oldenburg. Kalinowski soll gemeinsam mit dem wieder genesenen Niklas Rauch (66 Regionalligaeinsätze, 55 Oberliga) dem Viertligisten die nötige Stabilität im Abwehrzentrum geben, die in der vergangenen Saison, auch  aufgrund von vielen Verletzungen und kurzfristigen Ausfällen, fehlte.

Der VfV 06 war in dem Werben um den robusten, 1,89 Meter großen, Abräumer nicht allein, „umso mehr freut es uns, dass Kevin sich am Ende für uns entschieden hat“, freut sich Chefcoach Markus Unger über die Verpflichtung. Kevin habe mit seiner Zweikampfstärke und seinem Tempo sicherlich das Zeug dazu, auch eine Liga höher spielen zu können. „Ein sportlicher Gewinn für den VfV 06“, unterstreicht die Vereinsführung, die lange und hart um Kalinowski gekämpft hat. Kevin wird künftig auch in Hildesheim studieren.

Cookie-Hinweis

Diese Website verwendet Cookies gemäß unserer Datenschutzerklärung, um Ihr Nutzererlebnis zu verbessern. Weitere Details zur Nutzung und Deaktivierung von Cookies erfahren Sie hier.

Einverstanden

Cookie-Informationen

Diese Internetseite verwendet Cookies, um die Nutzererfahrung zu verbessern und den Benutzern bestimmte Dienste und Funktionen bereitzustellen. Es werden keine der so gesammelten Daten genutzt, um Sie zu identifizieren oder zu kontaktieren.

Cookies sind kleine Dateien, die lokal auf Ihrem Computer gespeichert werden. Diese Dateien können keinen Schaden an Ihrem Computer anrichten.

Besuchen Sie die Internetseite des Bundesbeauftragten für den Datenschutz und die Informationsfreiheit, um mehr über Cookies und lokalen Speicher zu erfahren.

Wenn Sie keine Cookies durch diese Website speichern lassen möchten, können Sie dies direkt in Ihrem Browser einstellen. Wie dies für Ihren Brwoser funktioniert, erfahren Sie bei Klick auf den jeweiligen, nachfolgenden Button.