Vor 13 500 Fans: Als Lange die Bayern überlistete!

Vor 13 500 Fans: Als Lange die Bayern überlistete!

Regionalliga-Team 12.01.2021

VfV-06- Urgestein Christoph Lange ist der bislang letzte Kieler, der gegen Bayern München traf!

Holstein Kiel gegen Bayern München, das ist der Pokalschlager, der an diesem Mittwoch die Fußballfans im Norden der Republik elektrisiert. Länger als 15 Jahre haben die Kieler Störche nicht mehr gegen die Bayern gespielt - und nach einer bisher sehr starken Saison in Liga 2 träumen einige wenige an der Förde gar von einer Sensation. Und bei allen werden Erinnerungen wach an das letzte Aufeinandertreffen beider Mannschaften - und jetzt kommt plötzlich der VfV 06 Hildesheim ins Spiel.

Wie das?

Ganz einfach, unser Ur-Gestein Christoph Lange, 274 mal für die Domstadtelf im Einsatz und seit 18 Monaten im Fußball-Ruhestand,  ist der letzte Torschütze der Kieler gegen den FC Bayern. Richtig gelesen. Christoph spielte als 20-Jähriger 2004/2005 beim KSV Holstein und kam auf insgesamt 30 Einsätze in der Regionalliga und U 23. Am 10. Mai setzte ihn sein damaliger Trainer Frank Neubarth im Freundschaftsspiel gegen den frisch gebackenen Meister Bayern München ein.

Die Bayern, eine Woche vorher unter Trainer Felix Magath frisch gebackener Deutscher Meister, kamen seinerzeit mit voller Kapelle nach Kiel, also mit Oliver Kahn, Bastian Schweinsteiger, Mehmet Scholl, Lucio oder Lizarazu. 13 500 Zuschauer wollten die Bayern-Gala sehen und sie wurden auch nicht enttäuscht: Pizarro, Santa-Cruz, Zickler und Ze Roberto trafen für den Champion, aber ein viel umjubeltes Gegentor mussten sie dennoch kassieren  - und das schoß in der 84. Minute Christoph Lange. Der erinnert sich:

"Ein Mitspieler hatte den Ball von der linken Seite geflankt. Ich bin von rechts eingelaufen und wurde von Lizarazu und Lucio begleitet. Mein Flugkopfball ging gegen den Pfosten des von meinem damaligen Bekannten Michael Rensing gehüteten Tores - wir spielten einst zusammen in der Niedersachsenauswahl. Da ich mich schneller wieder aufrappeln konnte und der Ball direkt vor meinen Füßen landete, konnte ich ins leere Tor mittig einschieben.“

Anerkennende Worte im Anschluss von Uli Honess und das Trikot von Samy Kuffour sind weitere Erinnerungen an dieses unvergessliche Erlebnis. Mannschaftsführer von Christoph Lange bei dem KSV Holstein war im übrigen Andre Breitenreiter, zuletzt Bundesligacoach bei Hannover 96, davor in Paderborn und auf Schalke.

Es wird am Mittwoch an den Weltstars um Manuel Neuer, David Alaba oder Joshua Kimmich liegen, ob ein Hildesheimer auch weiterhin der letzte Kieler bleibt, der ein Tor gegen die Fußballgiganten aus München schoss.

Da schaut man sich das Spiel doch gleich noch mal unter einem ganz anderen Blickwinkel an. Viel Spaß dabei.!!!

Foto: Christoph Lange im blauen Trikot des KSV Holstein Kiel im Zweikampf mit Ze Roberto. Bei seinem Tor überlistete er später Lizarazu und Lucio. Foto: Holstein Kiel

Cookie-Hinweis

Diese Website verwendet Cookies gemäß unserer Datenschutzerklärung, um Ihr Nutzererlebnis zu verbessern. Weitere Details zur Nutzung und Deaktivierung von Cookies erfahren Sie hier.

Einverstanden

Cookie-Informationen

Diese Internetseite verwendet Cookies, um die Nutzererfahrung zu verbessern und den Benutzern bestimmte Dienste und Funktionen bereitzustellen. Es werden keine der so gesammelten Daten genutzt, um Sie zu identifizieren oder zu kontaktieren.

Cookies sind kleine Dateien, die lokal auf Ihrem Computer gespeichert werden. Diese Dateien können keinen Schaden an Ihrem Computer anrichten.

Besuchen Sie die Internetseite des Bundesbeauftragten für den Datenschutz und die Informationsfreiheit, um mehr über Cookies und lokalen Speicher zu erfahren.

Wenn Sie keine Cookies durch diese Website speichern lassen möchten, können Sie dies direkt in Ihrem Browser einstellen. Wie dies für Ihren Brwoser funktioniert, erfahren Sie bei Klick auf den jeweiligen, nachfolgenden Button.