Heiß auf den dritten Dreier

Heiß auf den dritten Dreier

Regionalligateam 09.11.2016

Von wegen trister Herbst. Die Domstadtelf blüht derzeit richtig auf und holte aus den letzten zwei Spielen sechs Punkte – ohne Gegentor. Der Lohn: Tabellenplatz 12.

Der Frühling im November soll auch im zweiten Regionalliga-Derby innerhalb einer Woche anhalten. Samstag ab 14 Uhr kommt Aufsteiger Germania Egestorf-Langreder ins Friedrich-Ebert-Stadion. Mannschaft und Trainer sind heiß auf den dritten Dreier in Folge. Zu Saisonbeginn gewann der VfV 06 Borussia gegen den Nachbarn aus dem Calenberger Land im NFV-Krombacher-Pokal mit 3:0.

Doch Coach Mario Block warnt vor einem Selbstläufer. „Egestorf steht hinten sehr kompakt, spielt gradlinig und schnell nach vorn. Sie haben einige gute Ergebnisse vorzuweisen, unter anderem wurde die U 23 des Hamburger SV geschlagen“.

Das Derby ist für beide Mannschaften enorm wichtig. Gewinnt die Domstadtelf macht sie einen Riesensprung ins gesicherte Mittelfeld, man hätte dann bereits neun Punkte Vorsprung auf den Gegner. Keine Frage, knüpft die Mannschaft an die Form vom 3:0-Sieg gegen Havelse an, ist die Chance groß, dass der Lauf hält. Was zusätzlich Mut macht: endlich wurden wieder Tore geschossen. Am Samstag fehlt „Benny „Plaschke gelbgesperrt, dafür steht „Dome“ Hartmann wieder zur Verfügung. Auch Christoph Lange ist wieder dabei.

„Wir wollen gewinnen und unserem Ziel näher kommen, ohne Abstiegssorgen in die Winterpause zu gehen“ , sagt Mario Block. Bis dahin sind es noch weitere drei Spiele, davon zwei zu Hause. Ausreichend Möglichkeit also, sich in die Herzen der Hildesheimer Fußballfans zu spielen.

Eintritt am Samstag ab 13 Uhr. Karten im Vorverkauf gibt’s im Clubhaus „Am Sportpark“ und bei der Hildesheimer Allgemeinen Zeitung.

 

foto bodensieck

VfV 06 Hildesheim

1 : 0

1. FC Germ.Egestorf/ L.

Samstag, 12. November 2016 · 14:00 Uhr

Regionalliga Nord · 16. Spieltag