VfV06 hat das "leichteste Spiel des Jahres"

VfV06 hat das "leichteste Spiel des Jahres"

Regionalligateam 01.12.2017

Regionalligist zu Gast beim Spitzenreiter Hamburger SV II / Mehr Druck mit Rückkehrer Ibekwe

Hildesheim. Einen Monat hatte der VfV Borussia 06 Hildesheim unfreiwillige Fußball-Pflichtspielpause. Am Sonnabend (13 Uhr) ist der Regionalligist gefordert – und das beim Spitzenreiter. "Wir fahren zum leichtesten Spiel des Jahres", sagt VfV06-Coach Jörg Goslar. Die Karten sind klar verteilt: Während die Bundesligareserve der Hanseaten mit 40 Punkte von der Tabellenspitze aus auf die Konkurrenz schaut, muss der VfV06 sehen, dass er  die Nichtabstiegsplätze nicht aus den Augen verliert. "Natürlich fehlt der Wettkampf-Rhytmus", sagt Goslar. Aber: "Die Testspiele waren gut. Sie haben das Selbstvertrauen der Jungs gestärkt."

Gegen Bezirksligist VfL Nordstemmen schoss der in der Liga mit überschaubaren Erfolgserlebnissen bedachte VfV06 sechs Tore (6:0), gegen den Kreisliga-Zweiten und VfV06-Nachbarn VfR Germania Ochtersum sogar neun Treffer (9:0). Aus den beiden Tests meldete sich Marvin Ibekwe (Foto: vorn links) eindrucksvoll mit drei Treffern zurück. Der 26-Jährige ist in dieser Saison auf lediglich vier Liga-Einsätze und eine Spielzeit von 318 Minuten gekommen. "Die Spiele waren wichtig für ihn um zu sehen, dass er keine Angst vor einer neuen Verletzung haben muss", sagt Goslar. "Außerdem haben die Tore sein Selbstwertgefühl gestärkt. Und die Jungs sehen, dass er im Angriffdrittel nochmal für mehr Geschwindigkeit und Druck sorgen kann." Auch wenn es nocht nicht für 90 Minuten reichen wird.

Ebenfalls wieder im Kader steht Verteidiger Thomas Ströhl, der nach langwierigen Problemen nach einer Mandel-Operation zurückkehrt. Mit Mats Kaiser, Benedict Plaschke, Ante Blazevic und Oliver Doege fehlen vier Stammkräfte bis zur Winterpause. Goslar glaubt dennoch an eine Chance für sein Team. "Wir wollen so lange wie möglich unangenehm sein und Hamburgs Ungeduld kitzeln. Wenn uns das gelingt, ist auch dort etwas für uns machbar."

Der HSV II spielt auf der Wolfgang-Meyer-Sportanlage (Hagenbeckstraße 112) in Hamburg-Stellingen. Der Klub bittet mitreisenden VfV06-Anhang, die Gästetribüne auf der Gegengeraden zu nutzen (Eingang Eisbahn Stellingen) zu nutzen. Das Stadion öffnet um 12 Uhr.

Hamburger SV 2

2 : 2

VfV 06 Hildesheim

Samstag, 2. Dezember 2017 · 13:00 Uhr

Regionalliga Nord · 19. Spieltag

Schiedsrichter: Timo Hippel Assistenten: Sebastian Berger, Sebastian Schiller Zuschauer: 121