Menu

Heiß auf Revanche

Dieser Stachel saß tief: Mannschaft, Trainerstab und 150 mitgereiste Edelfans ärgerten sich über eine unnötige - und viele sagten auch unverdiente - Derbyniederlage. Gegen die Bundesligareserve von Hannover 96 zeigte unsere Domstadftelf in der Hinrunde ein sehr beherztes und engagiertes Spiel, verlor aber unglücklich mit 0:1.
Jetzt also die Revanche. Am Sonntag, ab 15 Uhr, ist der Tabellennachbar aus Hannover zu Gast im Friedrich-Ebert-Stadion und mit einem Sieg können die Jungs von Mario Block nicht nur erfolgreich Revanche nehmen, die Domstadtelf würde für diesen Fall auch das stets mit Spielern aus dem Bundesligakader gespickte 96-Team in der Tabelle überholen.
(Fast) alle Mann sind an Bord: Yannick Schulze ist nach seiner Gelbsperre wieder dabei, der in Eichede verletzungsbedingt ausgefallene Thomas Ströhl steht auch wieder zur Verfügung. Benny Plaschke und Dominik Franke haben sich wieder an die Stammelf herangearbeitet - also beste Voraussetzungen, sich für den schwachen Auftritt in Eichede ganz fiix zu rehabilitieren.
Ein Sieg gegen 96 würde der Mannschaft auch einen ordentlichen Schub geben, um sich nur drei Tage später mit einem ambitionierten Auftritt im Heimspiel gegen Drochtersen/Assel weiter von den Plätzen zu verabschieden, wo ganz Hildesheim nicht hin will. Daher auch an Appell an unsere Fans: Unterstützt das Team und kommt möglichst wieder so zahlreich wie gegen den Hamburger SV ins Friedrich-Ebert-Stadion. Keiner der zuletzt 1200 Fans hat seinen Besuch bereut. Das war ein Klassespiel - und an diese Leistung werden Zumbeel, Lange und Co. am Sonntag anknüpfen wollen. Versprochen!

 

Foto: Bodensieck