VfV06 stolpert gegen Norderstedt

VfV06 stolpert gegen Norderstedt

Regionalligateam 22.10.2017

0:2 gegen die Eintracht. Am Ende entscheidet die Cleverness

Hildesheim. Kleiner Rückschlag für den VfV Borussia 06 Hildesheim. Nach zwei Siegen aus drei Auswärtsspielen in Folge stolperte der Regionalligist am Sonntag zu Hause. Zu Gast war Eintracht Norderstedt - mit dem besseren Ende auf seiner Seite. 0:2 unterlag der VfV06 dem Tabellenfünften. "Du verlierst hier das Spiel mit 0:2, wonach es in der ersten Halbzeit nie aussah", sagte Trainer Jörg Goslar.

Seine Mannschaft bot dem Gast, der bisher erst eine Partie verloren hat, lange Zeit Paroli. Doch im Gegensatz zu den letzten Auftritten fehlte die Spritzigkeit. Nach einer guten ersten Hälfte wechselte Goslar in der Pause doppelt, brachte Konstantinos Drizis, um mehr Druck über die Außen zu bringen, und Jane Zlatkov als Anspielstation im Angriff.

Das Tor fiel aber auf der anderen Seite. "Es entstehen natürlich mehr Räume und Norderstedt hat das clever gemacht", sagte Goslar. Mit der Leistung seiner Mannschaft war er dennoch zufrieden. Das war ordentlich. Gerade in der ersten Halbzeit hat man nicht erkennen können, dass hier der Fünfte gegen den Sechzehnten spielt", so der Coach. Auch nach dem Gegentreffer sei das Spiel nicht weg gewesen. "Ich hätte mir gewünscht, dass Thomas Sonntag mal eine von seinen Riesenchancen reinschießt."

Machte er aber nicht. Kapitän Sofien Chahed brachte den VfV06-Angreifer, der bereits eine Woche zuvor in Flensburg eine Hunderprozentige liegen gelassen hatte, beim Stande von 0:1 mit einem feinen Lupfer über die Abwehr in Position. Doch Sonntags Ball rollte am langen Pfosten vorbei. Wenig später legte Oliver Doege seinen Gegenspieler im Strafraum - Elfmeter. Die Chance ließ sich Sinisa Veselinovic nicht entgehen. "Wir sind noch nicht so weit, dass man selbstverständlich sagen kann: Wir gewinnen jetzt gegen eine Spitzenmannschaft. Entwicklung ist nie linear, es geht immer hoch und runter", sagte Goslar. "Wir werden uns in der Woche wieder aufrütteln." Am Sonnabend ist der VfV06 zu Gast beim 1. FC Germania Egestorf/Langreder.

Hildesheim: Zumbeel - Lange (46., Drizis), Doege, Schulze, Rauch, Prior-Bautista (86.,Drizis) - Kaiser (46., Zlatkov), Chahed - Diouf, Staron, Sonntag.

Norderstedt: Höcker - Bauman, Coffie, Meien (55., Stannis), Meyer (89., Kummerfeld), Marxen, Drinkuth, Brown, Rose, Toksöz, Veselinovic (90., Lüneburg).

Tore: 0:1 Drinkuth (63.), 0:2 Veselinovic (86., Foulelfmeter).

Zuschauer: 632.

VfV 06 Hildesheim

0 : 2

FC Eintracht Norderstedt

Sonntag, 22. Oktober 2017 · 15:00 Uhr

Regionalliga Nord · 13. Spieltag