3:4! Aus der Pokaltraum

3:4! Aus der Pokaltraum

Regionalliga Team 09.08.2017

VfV06 scheitert beim Oberligisten Arminia Hannover im Elfmeterschießen

Hannover. Nächster Rückschlag für den VfV Borussia 06 Hildesheim. Der Regionalligist unterlag im Viertelfinale des Krombacher Niedersachsenpokals Arminia Hannover mit 3:4 im Elfmeterschießen. Aus der Traum vom DFB-Pokal. Den träumt jetzt der Oberligist weiter - völlig zurecht.

Schon in der regulären Spielzeit hatte Arminia die besseren Chancen, und Hildesheim Glück, "dass wir zur Pause im Spiel geblieben sind", sagte Trainer Jörg Goslar. Doch auch nach dem Seitenwechsel hatte Arminia die besseren Möglichkeiten. In den letzten 20 Minuten drückte Hildesheim auf die Führung, doch Schüsse von Yannik Schulze und Abdülbaki Hot parierte Arminias Keeper Sascha Algermissen.

Der 19-Jährige wurde dann auch zum Helden des Abends. Im Elfmeterschießen parierte er gleich die ersten beiden Versuche von Schulze und Sofien Chahed. Da war das Ding eigentlich schon durch. Auf den letzten Drücker kam der VfV06 wieder zurück – auch der Gastgeber scheiterte mit seinen letzten beiden Versuchen. Mit 3:3 ging es in die Nachspielzeit des Ausschießens mit psychologischem Vorteil für den VfV06. Um es kurz zu machen: Christoph Lange scheiterte, Georg-Richard König traf – der Traum platzte.

"Es tut mir für die drei Jungs leid", sagte Goslar, der an seiner alten Wirkungsstätte warm empfangen wurde. "Wir haben es leider verpasst, uns im Pokal das Selbstvertrauen aufzubauen, dass wir dringend für die Liga brauchen." Und: "Es ist mehr als enttäuschend, dass wir es nicht geschafft haben, gegen eine Oberligamannschaft - sicherlich eine gute - ein Tor zu schießen."

Am Sonntag ist um 15 Uhr die Bundesligareserve des Hamburger SV zu Gast im Friedrich-Ebert-Stadion.

SV Arminia Hannover

0 : 0

VfV 06 Hildesheim

Mittwoch, 9. August 2017 · 18:30 Uhr

Krombacher Niedersachsenpokal Viertelfinale