Mit neuem Selbstbewusstsein gegen Jeddeloh!

Mit neuem Selbstbewusstsein gegen Jeddeloh!

Regionalligateam 10.04.2018

Bärenstarker Aufsteiger - Bleiben die Punkte hier, wirds wieder spannend

Weiter gehts, VfV 06! Drei Tage nach dem erster Dreier in diesem Jahr empfängt die Domstadtelf am Mittwoch,11. April,  ab 18 Uhr den bärenstarken Aufsteiger SSV Jeddeloh. Mit neuem Selbstbewusstsein wollen die Jungs von Neu-Trainer Thomas Siegel sich erneut belohnen - und den Zuschauer im Friedrich-Ebert-Stadion wieder ehrlichen, willensstarken Fußball bieten. Der Sieg gegen Eintracht Braunschweig U 23 - noch dazu ohne Gegentor - hat neue Kräfte bei der Elf frei gesetzt, schon lange nicht mehr war die Stimmung nach dem Spiel und in den Tagen danach so positiv.

Die Ammerländer um Trainer Kay Riebau spielen als Aufsteiger eine Super-Saison, belegen derzeit Platz 4 und haben sich für die 1. Hauptrunde im DFB-Pokal qualifiziert. Klar, dass man mit breiter Brust an die Börde kommt.

Aber der VfV 06 wird gut vorbereitet sein. Thomas Siegel und sein Co Maik Pertile hatten schon gegen Braunschweig das richtige Rezept gefunden, und sie reden die Mannschaft stark. Die Spielidee für das Jeddeloh-Match steht. Die VfV06-Fans hoffen, dass nun bei einigen Spielern auch die Blockaden der letzten Wochen und Monaten endlich gelöst sind, insbesondere in der Offensive. Die Abwehr um Yannik Schulze und Baki Hot muss insbsondere Nils Laabs ausschalten. Der Goalgetter traf in dieser Saison bereits 15 mal für Jeddeloh. Trifft er gegen den VfV06 06 nicht, steigen die Chancen auf etwas Zählbares.

Bleiben die Punkte in Hildesheim, wird der Kampf um den Klassenerhalt wieder richtig spannend. Und dafür werden die Jungs alles geben - mit dem Rückhalt der Fans.

Also, Daumen drücken und dabei sein. Anpfiff 18 Uhr, Treffpunkt Friedrich-Ebert-Stadion.