VfV 06 verpflichtet Sofien Chahed

VfV 06 verpflichtet Sofien Chahed

15.06.2017

Jungprofi bei 96 und erfahrener Drittliga-Akteur

Für den Fußball-Regionalligisten VfV 06 Hildesheim ist dies ein Top-Transfer. Sofien Chahed (27) wird ab sofort für die Domstadtelf spielen. Der 27-jährige Deutsch-Tunesier wird im defensiven Mittelfeld eine zentrale Rolle im neuen Mannschaftsgefüge übernehmen. Für sein Heimatland hatte er einen Länderspieleinsatz in der U21. Er war als Jungprofi im Bundesliga-Kader von Hannover 96 unter Trainer Mirko Slomka, spielte danach in der Dritten Liga für Holstein Kiel, VfL Osnabrück und Sportfreunde Lotte. In der letzten Saison wechselte er zum ambitionierten Viertligisten Berliner AK, kam dort verletzungsbedingt allerdings nur auf 12 Einsätze. Chahed wohnt in seiner Geburtsstadt Hannover und will in Hildesheim sportlich und auch beruflich Fuß fassen. Er beginnt ab August in Hildesheim eine Ausbildung als Immobilienkaufmann.

 

„Das ist eine tolle Herausforderung. Was sich hier tut, spricht sich natürlich auch in Hannover rum. Außerdem habe ich immer einen guten Kontakt zu Trainer Jörg Goslar gehabt und freue mich drauf, mit ihm zusammen zu arbeiten. Wir wollen Hildesheim fest in der Regionalliga etablieren“, betonte Chahed am Donnerstag bei der Vertragsunterzeichnung. Er freut sich darüber, dass er seine berufliche Entwicklung und Regionalligafußball in seiner Heimatregion Hannover/Hildesheim verwirklichen kann. Auch Chaheds Schwester arbeitet in Hildesheim.

 

Für Trainer Jörg Goslar ist Chahed genau der Führungsspieler, an dem ein Team sich aufrichten kann und der Verantwortung auf dem Platz übernimmt. „Sofiens Entscheidung für den VfV unterstreicht den Weg , den wir sportlich in Zukunft gehen wollen. Seine Erfahrung und Ausstrahlung soll die junge Mannschaft besonders in schwierigen Phasen führen und unserer Spielkultur einen wesentlichen Schub geben.“

                                                                                                                                                                      Foto: Kais Bodensieck

 

„Mit der Verpflichtung von Sofien Chahed ist es gelungen, die Qualität spürbar anzuheben. Wir haben klare Vorstellungen für den Kader der neuen Saison. Die Fans dürfen sich auf die neue Mannschaft freuen“, so Präsident Michael Salge.

 

Die Kaderplanung beim VfV 06 dreht sich weiter auf vollen Touren. In zwei Wochen zu Beginn des Trainingslagers in Bad Salzdetfurth soll das Gros stehen. „Wir stehen mit einigen Spielern in engem Kontakt und haben bereits auch eine Vielzahl von Spielern beim Training in der ersten Vorbereitungsphase gesichtet. Es gibt auch viele ambitionierte junge Spieler, die unbedingt Regionalligafußball spielen wollen und auch charakterlich gut zu uns passen,“ unterstreicht der sportliche Leiter Michael Hesse fest, der zur Zeit viele Spielergespräche führt.

 

Anfang Juli stehen auch bereits eine Reihe von Testspielen an. Ernst wird es am Mittwoch, 19. Juli, mit dem ersten Pflichtspiel im NFV-Krombacher-Pokal beim SV Bovenden.

                                                                                                                                                                           Foto: Kais Bodensieck