VfV06 verpflichtet  Jörg Goslar als Chefcoach

VfV06 verpflichtet Jörg Goslar als Chefcoach

23.05.2017

Der Hannoveraner Jörg Goslar ist neuer Cheftrainer beim Fußball- Regionalligisten VfV 06 Hildesheim. Beide Seiten einigten sich gestern auf eine Zusammenarbeit für zunächst ein Jahr plus Option. Nur drei Tage nach Saisonschluss und der Verabschiedung von Interimscoach Jürgen Stoffregen hat der Verein damit die wichtigste Personalie für die kommenden Saison bereits geklärt. Goslar gilt nach Stoffregen als einer der profiliertesten Trainerköpfe in der regionalen Fußballszene. Bis Sonntag noch trainierte er den Oberligisten BV Cloppenburg und rettete den Club nach sechs Siegen aus den letzten sieben Spielen vor dem sicher geglaubten Abstieg. Goslar hatte vorher die sportliche Verantwortung für zwei Spitzenteams der Regionalliga Nordost. Sowohl mit Wacker Nordhausen als auch mit dem Berliner AK erreichte er Platzierungen im oberen Drittel der vierten Liga.  Seine ambitionierte Trainerlaufbahn begann er mit der U 23 von Hannover 96 in der Zeit als das Bundesligateam von Ralf Rangnick und Mirko Slomka gecoacht wurde.

In Goslars Trainerprofil ist insbesondere eine durchgängig hohe Punktquote pro Spiel auffällig. In Cloppenburg holte Goslar 2,33 Punkte pro Spiel, in Berlin 2,13,  in Nordhausen immerhin noch 1,85. Das ist weit über dem Durchschnitt. Überdies passt Goslar in das vom VfV 06 festgelegte Stellenprofil, wonach man eine größtmögliche regionale Identität Im Kader und in der Betreuung verankern möchte. Der 53jährige Goslar wohnt in Hannover-Döhren und ist in der Region Hannover und darüber hinaus bestens vernetzt.

Beide Seiten standen schon etwas länger in Kontakt, vor einer Vereinbarung wollte man jedoch zunächst die Ligazugehörigkeit des VfV 06 abwarten. Samstag wurde der Klassenerhalt gesichert, danach ging es nur noch um Formalitäten. „ Die Trainerfrage für die neue Saison haben wir sehr früh angegangen, den Markt intensiv sondiert“, betont Präsident Michael Salge am Dienstag.  Mit mehreren Kandidaten hat die Vereinsführung und der Sportliche Leiter Michael Hesse in den vergangenen Wochen ergebnisoffen gesprochen, „einhellig sind wir nun der Meinung, mit Jörg Goslar die aktuell beste Lösung für den Verein und für die Fußballregion Hildesheim getroffen zu haben“.

Gemeinsam mit dem sportlichen Leiter Michael Hesse wird Goslar jetzt umgehend an der Komplettierung des Kaders für die neue Saison arbeiten. Zwölf Spieler haben bereits  für die nächste Saison unterschrieben. Mit einigen anderen Spielern aus dem bisherigen Kader soll jetzt schnell verlängert werden, mit vier bis fünf  Neuzugängen ist bis Mitte Juni zu rechnen. Ziel ist es, die sportliche Qualität weiter zu heben.

„Ich freue mich auf die Zusammenarbeit mit Jörg Goslar. Wir kennen uns schon seit 25 Jahren. Seine Fachkompetenz ist unbestritten. Er ist ehrgeizig, erfolgsorientiert und arbeitet gerne mit jungen Spielern. Jörg passt gut zum VfV 06,“ betont Michael Hesse.

Mit Jörg Goslar und dem künftigen Kader ist das Ziel für die neue Saison auch klar abgesteckt.  „Wir wollen uns jetzt in der Regionalliga etablieren und in der Tabelle nach oben klettern“, so Präsident Michael Salge bei der Vorstellung des neuen Trainers, der sich auf die neue Aufgabe in Hildesheim freut.

„Ich bedanke mich für das entgegen gebrachte Vertrauen und hoffe dazu beizutragen, dass die Domstadtelf in der nächsten Saison eine sportliche Entwicklung nimmt, die nichts mehr mit dem Abstieg zu tun hat“, erklärt Jörg Goslar abschließend.

 

Foto: Kais Bodensieck