U19 gewinnt Heimspiel gegen Göttingen mit 3:0

U19 · Niedersachsenliga 15.05.2017

VfV/06 Hildesheim U19 gewinnt Heimspiel gegen Göttingen mit 3:0

 

Mit der Mannschaft des 1. SC Göttingen 05 kam ein sehr unbequemer Gegner auf uns zu. Das bekamen wir schon im Hinspiel zu spüren, als wir das Spiel mit viel Glück 2:1 gewinnen konnten.
Die Marschroute unserem Gegner sofort unter Druck zu setzen gelang leider nur in den ersten paar Minuten, aber die hatten es gleich in sich. Mit der ersten Aktion tauchte Marvin Strohschänk plötzlich allein vor dem Torwart unserer Gäste auf. Leider konnte Marvin von diesem noch soweit abgedrängt werden, das der Ball beim Torschuss noch vor der Linie gerettet wurde.
Es entwickelte sich ein Spiel, was durch Zweikämpfe im Mittelfeld geprägt wurde.
In der 22. Minute erzielte Finn Jüttner mit einem Kopfball die etwas glückliche Führung. Nach einem langen Einwurf von Tristan Heine, bis vor das Tor der Göttinger, konnte Finn ungehindert einköpfen.
Fast im Gegenzug hatten wir das Glück auf unserer Seite. Nach einem 20 Meter Schuss eines Göttingers klatschte der Ball an die Querlatte.
In der 38. Minute fast eine Kopie des Führungstores. Wiederum nach dem langen Einwurf von Tristan, verlängerte der Göttinger Torwart unglücklich den Ball auf den zweiten Pfosten.
Dort stand Bangin Bakir Mahmud richtig und brachte den Ball im Göttinger Tor unter. Mit einer 2:0 Führung ging es in die Halbzeit. Nach der Halbzeitpause konnte sich keine Mannschaft Vorteile erspielen. Mit der Zeit bekamen wir von unserem Gegner immer mehr Räume, konnten diese aber nicht zur Vorentscheidung nutzen. Der letzte bzw. entscheidende Pass vor dem Tor sollte nicht gelingen.
Nach 88. Minuten war es dann Bangin, der mit einer tollen Einzelaktion zwei Gegner und den Torwart aussteigen ließ, und den Ball gekonnt zur endgültigen Entscheidung im Tor unterbrachte.
In der letzten Minute „durfte“ unser Torwart, Paul Wemmer, mit einer tollen Fußabwehr den Ehrentreffer unserer Gäste verhindern. Damit blieb es beim 3:0 Heimsieg unserer Mannschaft.
Das Spiel wurde letztendlich auf Grund der Mehrzahl an Chancen und der größeren kämpferischen Leistung verdient gewonnen.


VfV/06 Hildesheim: Paul Wemmer, Tristan Heine, Enrico Dürrbeck (57 min. Philipp Weiss), Jan-Niclas Stock, Ritchie Eres, Ebrahim Fahranah, Kevin Giesa (34 min. Bangin Bakir Mahmud), Konstantinos Papakonstantinou, Marvin Strohschänk, Tino Groß (82 min. Janik Nowak), Finn Jüttner (64 min. Aycan Alpagut)