Menu

VfV/06 Hildesheim U19 gewinnt Heimspiel mit 2:1

VfV/06 Hildesheim U19 gewinnt Heimspiel mit 2:1

Nach der unnötigen Niederlage in Laxten wollten wir das Heimspiel gegen SV Viktoria 08 Georgsmarienhütte unbedingt gewinnen.
Mit der Vorgabe, den Gegner möglichst gleich unter Druck zu setzen und zu Fehlern zu zwingen, sind wir in das Spiel gegangen.
Dieses gelang unserer Mannschaft von Anfang an auch sehr gut. In der 4. Minute erzielte Mahdi Khalid Biso nach feinem Pass von Ritchie Eres das frühe 1:0 für uns. Fünf Minuten später hätte Mahdi sogar das 2:0 erzielen können.
Freistehend vor dem Tor, traf er den Ball nicht richtig, so das dieser weit drüber ging. Bis zur 35. Minute bestimmten wir klar das Spiel und hätten weit höher führen müssen. Danach ließen wir unserem Gast bis zur Halbzeit etwas mehr Freiräume.
In der 41. Minute entstand aus einem langgezogenen Freistoß und anschließender Einzelaktion der glückliche Ausgleich zum 1:1. Mit dem Ergebnis wurden auch die Seiten gewechselt.
Nach der Pause sollten wir an unserem druckvollem Spiel aus den ersten 35 Minuten anknüpfen. Wir erarbeiten uns auch gleich eine Reihe von Eckbällen. In der 56. Minute, wiederum nach einer Ecke von Marvin Strohschänk, konnte
Aycan Alpagut mit einem schönen Kopfball ins lange Eck die 2:1 Führung erzielen. Die Gäste versuchten jetzt etwas mehr nach vorne zu machen. Wir ließen aber nicht eine zwingende Torchance zu. Ganz im Gegenteil, wir bekamen
immer mehr Räume, nutzen diese leider nicht konsequent zu einer höheren Führung aus. So mussten wir bis zum Schluss warten und hoffen das nicht doch noch irgendwie ein Angriff der Gäste erfolgreich abgeschlossen wird.
Das Spiel endete schließlich mit einem verdienten Sieg unserer Mannschaft. Das nächste Spiel findet am 29.04. um 14.30 Uhr beim Heesseler SV statt.


VfV/06 Hildesheim: Tom Lukas Klee, Tristan Heine, Enrico Dürrbeck, Jan-Niclas Stock, Konstantinos Papakonstantinou, Ritchie Eres (59. min Philipp Weiss), Ebrahim Fahranah, Marvin Strohschänk (73. min Kevin Giesa),
Aycan Alpagut, Bangin Bakir Mahmud (80. min Dildar Mirzo), Mahdi Khalid Biso (62. min Finn Jűttner).